don

don < Alle Arbeiten
Geschäftsflächen der Nachkriegsmoderne in Wien. Ein Leitfaden für Wertschätzung, Umgang und Erhalt.

2017 Lisa Donhauser

In Wien lassen sich vereinzelt noch Geschäftseinbauten der 1950er, 1960er und 1970er Jahre auffinden. In ihrer Architektur zeigen sie das „Typische“ ihres Jahrzehnts. Sie werden somit Zeitzeugen des alltäglichen Lebens der Nachkriegsmoderne.
Oftmals wird der Wert solcher Geschäfte aber nicht erkannt. Ihre Ästhetik wird als nicht konform mit der heutigen Auffassung empfunden. Sie werden daher umgebaut oder abgerissen und ersetzt.
Ziel dieser Arbeit ist es, sich gegen diese Veränderungsmaßnahmen zu positionieren. Es soll auf die Gefährdung dieser Geschäftslokale aufmerksam gemacht werden.
Anhand ausgewählter Beispiele werden die charakteristischen Merkmale herausgearbeitet und die Qualitäten der Geschäfte gezeigt. Die Arbeit stellt einen Art Leitfaden für den Umgang mit diesen Nachkriegsobjekten dar. Exemplarisch wird das Erkennen der Bedeutsamkeit der Geschäftsflächen bis hin zur Maßnahmensetzung für die Erhaltung behandelt.