Neuer Prüfungsmodus

NEUER MODUS für die schriftliche Prüfung zur Denkmalpflege VO 257.058

Ab Jänner 2009 wird die schriftliche Prüfung zur Denkmalpflege wie folgt abgehalten:
Jede/r Kandidat/in erhält zwei Bilder und eine schriftliche Prüfungsfrage.

Die Bilder sind charakteristische Beispiele aus der Vorlesung. Jede/r Kandidat/in kann zu diesen Bildern Anmerkungen aus der Sicht der Denkmalpflege verfassen.

Die schriftliche Frage ist wie bisher, möglichst umfassend, mit Verweis auf Beispiele zu beantworten.

An Hilfen stehen für die Bilder zur Verfügung:

– das interaktive Skriptum auf unserer Homepage

– eine CD-ROM mit den wesentlichen Abbildungen samt Objektbezeichnung, die gegen einen Umkostenbeitrag von 3,50 Euro am Institut ab 12.01. erhältlich ist.

Der neue Prüfungskatalog ist zum Download bereitgestellt.

Die Beurteilung geht von der Beantwortung aller 3 Fragen in möglichst umfassender, detaillierter Form aus. Bevorzugt werden Schemata, stichwortartige Auflistungen und dergleichen mehr.
Viel Erfolg!
wünscht Ihnen die Arbeitsgruppe für Denkmalpflege und Industriearchäologie

>>ACHTUNG!!! Ab Jänner gilt: wer zu einem Prüfungstermin angemeldet ist, jedoch nicht erscheint, wird automatisch für den nächsten Prüfungstermin gesperrt – Abmeldung nur über TUWIS++ im angegeben Zeitraum möglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.