serif

serif < Alle Arbeiten
Kopfbahnhof Haydarpaşa und das unglückliche Dach

2015 Can SERIFOGLU

Der 1908 von den zwei deutschen Architekten Hellmuth Cuno und Otto Ritter erbaute Kopfbahnhof Haydarpaşa ist ein wichtiges Symbol für das Erscheinungsbild der asiatischen Seite Istanbuls und ein einzigartiges Zeichen der Freundschaft zwischen dem deutschen Kaiser Wilhelm II. und dem osmanischen Sultan Abdulhamid II. Das beeindruckende Gebäude gilt heute als ein historisches Denkmal ersten Ranges, aber seine Erscheinung hat sich im Lauf der Jahre häufig aufgrund „unnatürlicher” Ereignisse verändert. Zuletzt kam es im Jahr 2010 bei Reparaturarbeiten zu einem schweren Brand, bei dem sein Dach zerstört wurde. Es gibt weder in türkischer noch in deutscher Literatur ein ausführliches Werk über das historische Gebäude und Ziel dieser Arbeit ist daher, von der Geschichte und dem heutigen Zustand des historischen Bahnhofs zu erzählen und seine Denkmalwerte zu erwähnen. Der Fokus der Arbeit liegt darin, mögliche Szenarien für die Rekonstruktion des zerstörten Daches zu vergleichen und zu diskutieren.






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.