251.860 8,0 h (10,0 ECTS)

FABRIKEN IN DER STADT

Großes Entwerfen Denkmalpflege und Entwurf: Strategien der Umnutzung

Gerhard STADLER, Alexandra Oana GHETA-ROSCA

Einführung
Donnerstag, 11. März. 2021, 10:00 Uhr
Der Ort wird noch bekanntgegeben.

Termine
wöchentlich Donnerstag, 10:00 – 12:00 Uhr, SR 257 (Stiege 3, 2. Stock) oder online.

Anmeldung
über TISS im Bewerbungspool

Lehre unter Covid-19
Die BetreuerInnen der Lehrveranstaltung werden die Teilnehmenden rechtzeitig über Termine und einen allenfalls geänderten Ablauf der LVA ins Bild setzen.

Lernergebnisse
Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, sowohl die Entwurfs- wie auch die Detailplanung bei der Um- und Nachnutzung von denkmalgeschützter Baubsubstanz vorzunehmen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung zielt auf die denkmalgerechte Um- oder Nachnutzung denkmalgeschützter Bausubstanz, insbesondere von technischen und wirtschaftsgeschichtlichen Denkmalen wie Fabriken, Werkstätten, Industrieanlagen oder Werkskolonien.

Im Sommersemester befasst sich die Entwerfen-Übung unter dem Titel „Fabriken in der Stadt“ mit der Nachnutzung einer für die Stadt Wien typischen Hinterhof-Fabrik im fünften Gemeindebezirk, die von Wohnbauten entlang der Margaretenstraße, der Krongasse, des Mittersteigs sowie der Straußengasse eingeschlossen wird.

Weitere Informationen
Sollte aufgrund von Vorgaben der Bundesregierung bzw. der TU Wien die Abhaltung der Lehrveranstaltung und der Prüfung bzw. der Teilleistungen in Präsenz nicht möglich sein, wird in das online-Format gewechselt. Durch den Wechsel in das online-Format können sich die für die Präsenzlehrveranstaltung und -prüfung (-teilleistungen) angekündigten Termine ändern. Bei einem Wechsel ins online-Format gelten folgende Methoden und Modi:

Methode bei Wechsel ins online-Format
Die wöchentlichen Zusammenkünfte für Besprechungen, Korrekturen und Diskussionen erfolgen im Rahmen von Zoom-Meetings.

Prüfungsmodus bei Wechsel ins online-Format
Die Abgabe der schriftlichen / zeichnerisch-gestalterischen Arbeit erfolgt durch Hinterlegung am Institut. Die Präsentation wird im Rahmen eines Zoom-Meetings erfolgen.

Leistungsnachweis
Bleibt grundsätzlich gleich, mit dem Hinweis: im Falle des Wechsels in das online-Format siehe oben „Weitere Informationen“.

Präsentationsvideo hier