Teresa Brunbauer

ARBEITEN

Teresa Brunbauer 2019

Der ehemalige Weghammer in Kienberg bei Gaming

Der ehemalige Töpper‘sche Weghammer liegt in Kienberg, einem kleinen Ortsteil der Gemeinde Gaming an der sogenannten ‚Niederösterreichischen Eisenstraße‘ und geht auf das frühe 19. Jahrhundert zurück. Er besteht aus zwei langgestreckten, parallel angeordneten Werkshallen die durch eine den Bauformen des Barock nachempfundene Schaufassade miteinander verbunden sind. Das Gebäude, das zu Beginn als Walzwerk, dann als Gasröhrenfabrik und zuletzt lange Zeit als Tempergießerei genutzt wurde, steht unter Denkmalschutz. Seit der Stilllegung im Jahr 1987 steht das alte Fabrikgebäude samt der zuletzt verwendeten Maschinen leer. Durch den jahrelangen Leerstand ist das Industriedenkmal in seiner baulichen Substanz und Integrität stark beschädigt.

Nach erfolgter Bau- und Bestandsaufnahme, sowie der Erforschung des historischen Hintergrundes des Gebäudes und seiner Umgebung wird ein Nutzungs- und Sanierungskonzept erstellt. Ziel der Arbeit ist, vorhandene Bauschäden zu dokumentieren und Restaurierungsvorsschläge auszuarbeiten. Den Abschluss der Arbeit bildet ein konkreter Entwurf mit einem Nutzungskonzept, der die Richtlinien der Denkmalpflege berücksichtigt.