Arbeiten

Daniel Wieser 2015

Die Maximilianische Befestigungsanlage, das militärische Architekturerbe von Linz

Die Befestigungsanlage in Linz wurde im Jahre 1836, unter der Leitung von Maximilian d’Este, errichtet und ist das Ergebnis ihres, auf Militärbautechniken spezialisierten, Planers und der damals allgemein herrschenden Forderung nach Maßnahmen, welche Kriegshandlungen im Stadtgebiet verhindern sollen. Ein nachvollziehbarer Wunsch nachdem Linz innerhalb von nur neun Jahren dreimal eingenommen worden war. Aber die Anlage sollte niemals ihrer Bestimmung nachkommen und erfuhr eine Vielzahl an Zwischen- und Umnutzungen, bis ins 21. Jahrhundert hinein, und war teilweise gänzlich dem Verfall preisgegeben.

Ziel dieser Arbeit ist die Bestandsaufnahme der noch bestehenden Strukturen und die Formulierung eines Erhaltungskonzeptes, welches unter anderem die mediale Aufbereitung der Geschichte, wie auch eine Strategie zur Erkundung der Anlage beinhalten wird.